Natur- und Heilpflanzenschule

Dipl.-Ing. Marion Bredemeier
Mittelweg 3
63225 Langen Germany
+49 6103 733679
E-Mail:

Pflanzenheilkunde-Ausbildung

Die Gesundheit mit Heilpflanzen selbst in die Hand nehmen und weitergeben

An sechs Wochenenden innerhalb eines Jahres lernen Sie die Grundkenntnisse der Pflanzenheilkunde (Phytotherapie). Beispiele aus den eigenen Kursen und Erfahrungsaustausch aus dem Alltag der TeilnehmerInnen veranschaulichen die praktischen Anwendungsmöglichkeiten.

Sie lernen unterschiedliche Krankheitsbilder mit Heilpflanzen zu therapieren. Das theoretische Erarbeiten findet im Wechsel mit vielen praktischen Übungen statt. Kräuter werden gesammelt, verarbeitet und selbstständig Heilmittel wie Tees, Tinkturen, Medizinalweine, Salben und vieles mehr zubereitet.

Am Ende der Ausbildung sind Sie in der Lage

  • selbstständig Heilpflanzen sicher zu erkennen
  • Heilpflanzen bei verschiedenen Krankheitsbildern anzuwenden
  • Heilpflanzen für den persönlichen Bedarf zu verarbeiten
  • eine eigene phytotherapeutische Hausapotheke aufzubauen
  • sich selbst und andere im familiären Umfeld phytotherapeutisch zu unterstützen

Die Ausbildung richtet sich an alle, die Heilpflanzen für sich beruflich (z.B. medizinisches und pädagogisches Fachpersonal) und/oder privat nutzen möchten.

Die geringe TeilnehmerInnenzahl von maximal 12 Personen macht intensives Arbeiten und Lernen möglich und bietet Raum für Fragen. Wir werden oft draußen sein. Deswegen immer feste Schuhe, warme Kleidung und Regensachen mitbringen.

Dieses Jahr wird für Sie eine Zeit des Wachstums sein. Nehmen Sie sich Zeit das Gelernte zu verarbeiten.

Nach erfolgter Ausbildung erhalten Sie eine Teilnahmebescheinigung und können mit einer Prüfung abschließen. Dies ermöglicht Ihnen nach heutiger Kenntnis die Bezeichnung „Phytotherapeut/in“, auf jeden Fall „HeilpflanzenexpertIn“ zu führen und Ihr Wissen in Kursen und Führungen weiterzugeben.

Diese Ausbildung berechtigt nicht zur Ausübung der Heilkunde!

Die Ausbildung findet an 6 Wochenenden statt, jeweils von 9.30 - 17.30 Uhr

Ort:

N.N.

Termine

Leider ist es mir nicht gelungen in einem passenden Ambiente in Langen Räume für eine Ausbildung in 2019 anmieten zu dürfen, was ich sehr bedaure.

Inhalte

Geschichte der Planzenheilkunde: Überblick
Botanik und Pflanzensystematik: Pflanzen sicher erkennen
Kräuterspaziergänge: Heilpflanzen kennen lernen, sammeln, verarbeiten und aufbewahren
Herstellen von Rezepturen für den Eigenbedarf: Tees, Tinkturen, Heilweine, Salben, Heilhonig u.a.
Pflanzeninhaltsstoffe und ihre Wirkungen: Gerbstoffe, Schleimstoffe, Bitterstoffe, ätherische Öle, Glykoside, Alkaloide, Saponine, Flavonoide u.a.
Wildkräuterküche als Genuss und zum Erhalten der Gesundheit: Wildkräuter kennen lernen, sammeln, köcheln, genießen
Heilen mit Pflanzen bei verschiedenen Krankheitsbildern: Darm, Magen, Atemwege. Haut, Leber-Galle, Herz-Kreislauf, Stoffwechsel, Nerven, Frauenheilkunde, Erste Hilfe
Therapiemöglichkeiten: Rezepturen, individuelle Fallbeispiele
Gegenanzeigen und Nebenwirkungen: Grenzen der Heilpflanzenbehandlung
Heilpflanzen-Monographien

Referentinnen:

Marion Bredemeier ist Diplom-Ingenieurin der Landespflege mit langjähriger Praxis in der Natur- und Umweltbildung und seit 2006 Phytotherapeutin. Die Verbundenheit mit der Natur zu erleben, die Heilkräfte heimischer Heilpflanzen zu nutzen und eigenverantwortlich die innere Heilung einzuleiten sind ihre Anliegen.

N.N.

Kosten:

980,00 Euro, Anzahlung 40,00 Euro bei Anmeldung
Prüfung: 70,00 Euro (bei Interesse)

Die Kursgebühr umfasst ein umfangreiches Skript sowie alle Heilmittel für Zubereitungen.

Anmeldung:

Die Anmeldung muss per Mail oder schriftlich erfolgen und ist mit Eingang der Anmeldegebühr verbindlich. Die Bankverbindung wird mit der Anmeldebestätigung bekannt gegeben. Zu Beginn des Kurses wird der Gesamtbetrag fällig. Ratenzahlung ist möglich, wobei die drei Raten von 2 x 315,00 und 1 x 310,00 Euro jeweils eine Woche nach Block 1, 3 und Block 5 aufs Konto überwiesen sein sollten.

Fände der Kurs nicht statt, würde die Anzahlung selbstverständlich zurückerstattet.

Rücktritt:

Bitte benachrichtigen Sie uns umgehend, wenn Sie an dem von Ihnen gebuchten Kurs nicht teilnehmen können, damit ggf. Interessierte von der Warteliste nachrücken können. Bei Rücktritt bis zwei Wochen vor Kursbeginn wird die Anmeldegebühr einbehalten. Bei späterer Absage ist die volle Kursgebü:hr zu zahlen. Ausgenommen, es wird eine Ersatzperson gefunden.

Haftung:

Die Teilnahme an der Pflanzenheilkunde-Ausbildung ist freiwillig. Für Unfälle, Verletzungen, Erkrankungen oder gegenständliche Schäden während der Ausbildungszeiten inklusive An- und Abfahrt wird keine Haftung übernommen.

Kostenreduzierung mit der Bildungsprämie:

Der Prämiengutschein des Bundesministeriums für Bildung und Forschung fördert berufstätige Menschen mit geringem Einkommen, indem er die berufliche Weiterentwicklung mit einem Zuschuss von 50%, max. bis 500 Euro pro Weiterbildungsmaßnahme unterstützt. Einen Prämiengutschein können Sie bekommen, wenn Sie mit mindstens 15 Wochenstunden erwerbstätig sind und das zu versteuernde Einkommen 20.000 Euro bei Alleinstehenden oder 40.000 Euro bei gemeinsam Veranlagten unterschreitet. Weitere Informationen zur Bildungsprämie finden Sie auf www.bildungsprämie.info.

Wichtig - bitte beachten:

  • Um einen Prämiengutschein zu erhalten, haben Sie sich beraten zu lassen (z.B. bei er Walter-Kolb-Stiftung in Frankfurt), bevor Sie sich anmelden und eine Anzahlung leisten. Wenn Sie sich vorab einen Platz reservieren lassen möchten, melden Sie sich bei uns.
  • Die angestrebte Weiterbildung ist innerhalb des Gültigkeitsraumes des Prämiengutscheins (maximal 6 Monate) zu beginnen.
  • Der Gutschein ist nur gültig, wenn die Teilnahme an der abgeschlossenen Weiterbildung bestätigt wurde.
  • Im Falle der Förderung ist Ihr Eigenanteil bis eine Woche nach Kursstart vollständig zu bezahlen.